Ansichtskarten Online Shop – Relaunched

Vorweg: Ich bedanke mich für die Hinweise meiner Leser, diese Webseite mal wieder zu akualisieren. Solange man genügend mit Fremdprojekten zu tun hat, bleibt dafür aber meist wenig Zeit. Von daher bitte ich schon jetzt um Verständnis, wenn der nächste Beitrag wieder einige Zeit benötigen wird :-)

Nach rund 180h Entwicklungszeit freue ich mich, den Relaunch des Ansichtskarten-Online-Shops von Herrn Sölch aus Veitshöchheim abgeschlossen zu haben. Der Shop hat derzeit ein Sortiment von ca. 88.000 Ansichtskarten aus aller Welt, welches jede Woche kontinuierlich wächst. Im neuen Shop kann man nun um einiges zielgerichteter Suchen, als das bisher möglich war. Dem wiederkehrenden Sammler bietet insbesondere die Funktion der zeitlichen Einschränkung (Erfassungsdatum) eine gute Möglichkeit, neu erfasste Ansichtskarten des eigenen Sammelgebietes schnell zu finden und ggfs. zu bestellen. Der Shop läßt sich dank des responsiven Layouts wunderbar auf dem Desktop, Tablet oder Smartphone benutzen

Der Shop ist komplett mit dem Symfony-Framework programmiert. Beim Frontend habe ich Twitter-Bootstrap eingesetzt. Die Suche basiert auf Elasticsearch mit der PHP-Bibliothek Elastica und dem dazu passenden Symfony-Bundle. Die aktuellen Versionssprünge und API-Änderungen bei Elasticsearch machten den Einsatz nicht unbedingt einfacher, aber die aktuell eingesetzte Version funktioniert schon ganz prima. Als Backend dient ganz klassisch eine MySQL-Datenbank. Die Daten werden direkt über eine Excel-Datei in die Datenbank importiert.

Historische Ansichtskarten und Heimatbelege

Sie möchten auch eine Webseite bzw. einen individuellen Shop programmiert haben? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Es tut sich etwas: Einmalige Gelegenheit für schnellen Breitbandausbau in Rottenbauer

Heute kam endlich eine E-Mail von M-Net mit der ich fast nicht mehr gerechnet habe. Ich veröffentliche mal hier den Originaltext in Auszügen:

“Aufgrund des großen Zuspruchs von Seiten der Bürger in Rottenbauer gab es einige Tage nach dieser Veranstaltung ein Abstimmungsgespräch der Geschäftsleitungen der Mainfranken Netze GmbH und der M-net. In diesem Gespräch wurde vereinbart, dass in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Rottenbauer versucht werden soll, die für einen Ausbau ohne Fördermittel notwendige Anzahl von Interessensbekundungen einzuholen.

Beide Geschäftsleitungen waren sich aber einig, dass eine Unterschriftensammlung nicht ausreichen würde, sondern dass man auf verbindliche Zusagen Wert legt. Darauf begründend waren noch einige juristische und formalistische Fragen zu klären und schließlich haben wir auch dem Partner Bürgerverein die Gelegenheit gegeben, vorab offene Fragen im Dialog mit der M-net zu klären. Wir bitten um Verständnis, dass wir für die Klärung aller dieser Punkte einige Zeit gebraucht haben.

Diese Woche möchten wir nun mit der Einholung der Interessensbekundungen beginnen. Sie finden das dafür vorbereitete Formular hier.

Aus rechtlichen Gründen müssen wir auch auf die zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen hinweisen. Diese finden Sie hier.

Der Bürgerverein Rottenbauer, die Mainfranken Netze und M-net würden sich sehr freuen, wenn Sie unsere Aktion damit unterstützen, dass Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formular entweder an die M-net zurückschicken oder in den Briefkasten des Bürgervereins Wolfskeelstr. 9 (Briefkasten a.d. Nähstube) einwerfen. Bitte machen Sie in Ihrem Bekanntenkreis auch Werbung für diese Initiative.

In den nächsten Tagen werden wir auch damit beginnen, auf der Internetseite des Bürgervereins (www.bv-rottenbauer.de) über den Status unserer Aktion zu berichten. Bei Bedarf werden wir auch immer wieder Fragen und Antworten dort hinterlegen.

Sollten Sie aktuell erste Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Im Namen aller Beteiligten möchte ich mich bereits im Voraus für Ihre Unterstützung bedanken.”

 

Ich habe meine Schuldigkeit getan und gerade meine Bestellung per Fax hingeschickt. Ich hoffe, dass die 650 benötigten Aufträge bis zum 31.07.2013 bei M-net eingehen, ansonsten sehe ich eher dunkelschwarz mit einem baldigen, schnelleren DSL-Zugang in Rottenbauer.

Nun sind die Rottenbau’rer am Zuge. Ich bin gespannt.

Die Werbeversprechen von Web.de

Ich habe am 18.01.2013 eine Reiserücktrittsversicherung beim ADAC abgeschlossen. Zum einen, weil ich noch keine hatte und zum anderen, weil ich eine E-Mail von Web.de erhalten habe, laut der ich bei Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung einen 15,- EUR Amazon-Gutschein erhalten sollte. Der Gutschein sollte innerhalb weniger Wochen (sicher bis zum Ablauf der Widerrufsfrist) zugeschickt werden. Da seit dem Abschluß der RRV bereits mehr als 4 Monate vergangen sind, habe ich mir heute an Fronleichnam (Feiertag in Bayern) mal erlaubt, eine nette E-Mail an den Web.de – Kundenservice zu schicken. Ich zitiere:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe auf Ihr Mailing hin am 18.01.2013 eine Reiserücktrittsversicherung beim ADAC abgeschlossen. Zitat aus der Bestätigungsemail: “vielen Dank für Ihren Antrag. Ihre Mitglieds-/Kundennummer lautet: 3xxxxxxxxx”

Der Beitrag i.H.v. 78,00 EUR wurde am 22.01.2013 von meinem Konto eingezogen. Die Versicherung besteht auch nach wie vor. Ich habe aber bis heute noch keinen versprochenen 15,- EUR Amazon Gutschein von Ihnen erhalten. Angeblich sollte man den Gutschein nach einigen Wochen erhalten. Wann darf ich denn endlich mit der Zusendung des Gutscheines rechnen?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Gläßer

Als erste Antwort kam erstmal eine automatische E-Mail mit einer Ticket-Nummer. Ich bin mal gespannt, wieviele E-Mails es nun noch braucht, bis ich meinen Gutschein bekomme. Wenn der ADAC im “Schadensfall” genauso schnell “liefert”, na dann gute Nacht ^^

whBOOK 5.4 Update Rollout

Diese Woche haben wir unsere Antiquariatssoftware whBOOK in Version 5.4 veröffentlich. Neben der üblichen Beseitigung von Fehlern, gibt es auch wieder einige interessante Neuerungen. So wurde z.B. das Portal Rakuten in whBOOK integriert (Bestell-Scan). Außerdem wurde für die Nutzer des Amazon-Preisabgleiches eine Historie eingeführt, mit der sich Preisänderungen pro Buch detailiert verfolgen lassen. Vollständig umgestellt wurden außerdem sämtliche Schnittstellen von Amazon auf deren MarketPlaceWebservices (MWS).

Eine vollständige Liste der Änderungen findet der interessierte Leser hier.

Internetangebot der Mainpost unzumutbar – Update

Ich habe ja sonst regelmäßig die Neuigkeiten der Würzburger Tageszeitung “Mainpost” auf deren Internetseite gelesen (und somit unendlich viel Werbung konsumiert). Aber seit geraumer Zeit präsentiert sich hinter nahezu jedem Artikel ein kostenpflichtiges Abonnement (siehe Screenshot).

Wie wäre es denn mit einer werbefreien, kostenpflichtigen Variante und einer werbefinanzierten, kostenfreien Variante? So wie es jetzt ist, ist es auf jeden Fall unzumutbar. Schade.

Update vom 16.05.2013

Nachdem ich von der vollständigen Lesbarkeit der Artikel auf einem Handy überzeugen konnte, habe ich einfach mal alle Cookies von der Mainpost-Seite entfernt. Und siehe da, ich kann die Artikel auch wieder lesen. Echt Klasse, als “Stammkunde” wird man vom kostenfreien Angebot einfach mal ausgesperrt.

“Schnelles Internet für Rottenbauer – JETZT” – Na hoffentlich!

Am 15.04.2013 um 19:30 Uhr lädt der Bürgerverein mit den Verantwortlichen der Firma M-Net GmbH und der WVV die Einwohner Rottenbauers zu einem Informationsabend in das kath. Pfarrheim ein. Ich zitiere mal wörtlich aus der Postwurfsendung:

“J E T Z T besteht die Möglichkeit, den Breitbandausbau im Jahr 2013 tatsächlich mit Ihrer Unterstützung vor Ort anzugehen.”

Ich werde auf jeden Fall hingehen und mal schauen, welche Art von Unterstützung von “uns” denn benötigt wird. Auf jeden Fall wird um zahlreiches Erscheinen gebeten:

“Es ist außerordentlich wichtig, dass sehr viele Interessierte an diesem Abend kommen.”

Ich denke mal, dass der Pfarrsaal an seine Kapazitätsgrenzen stossen wird, wenn der Zulauf ähnlich groß sein sollte, wie damals wo Vodafone sein LTE-Produkt angepriesen hat (was imho immer noch nicht als DSL-Ersatz taugt).

Vom Aufstieg und Fall … Entwicklungen in der Forenlandschaft

Vor nunmehr über einer Woche  ging das Geizmonster-Forum in den Wartungsmodus. Erstmal habe ich mir nichts weiter dabei gedacht. Ich fand es nur schade, dass ich nichts mehr lesen und schreiben konnte, besuchte ich das Forum doch nahezu täglich. Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um technische Probleme handeln müsste, nachdem das Forum auch am gefühlten 3. Tag noch im Wartungsmodus stand. Es gab schliesslich in der Vergangenheit des öfteren mal technische Probleme.

Weiterlesen

Seite 1 von 612345...Letzte »