Kategorien
Allgemein

Next generation Yachtcharter – die Barbera’s melden sich zurück

Die zweite Corona-Welle türmt sich gerade immer höher auf, der zweite Light-Lockdown ist beschlossen und versetzt Deutschland ab morgen, den 02.11.2020 für die nächsten 4 Wochen (geplant) in einen kleinen Winterschlaf.

Trotz dieser Situation nehmen Andrea und Max Barbera das Ruder wieder selbst in die Hand und hissen die Segel mit der neu gegründeten Yachtcharter Agentur Barbera Yachting. In der aktuellen Krise ist es sicher keine leichte Unternehmung, denn für viele liegt die nächste Segelreise ziemlich weit entfernt.

Die beliebten Segelreviere im Mittelmeer wie die Balearen, Italien, Kroatien und Griechenland sind aktuell mit dem Flugzeug schlecht bis gar nicht zu erreichen. Oft bleibt nur die Anreise mit dem Auto, allerdings auch nicht ohne Risiko. Dennoch gibt es aktuell Möglichkeiten, die Planung des nächsten Törns ins Auge zu fassen. Viele Vercharterer im Mittelmeer bieten auf die Krise zugeschnittene Buchungs- und Zahlungsbedingungen an. Auch der Versicherer Yachtpool bietet eine eigene Covid19-Versicherung an, wodurch zumindest das finanzielle Risiko eines geplanten Segeltörns abgepuffert werden kann.

Wer also die nächste Yachtcharter ins Auge fasst, ist mit Barbera Yachting auf jeden Fall gut beraten. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass die Erfolgsgeschichte der Familie Max und Andrea Barbera (Andrea Barbera gründete Master Yachting im Jahre 1990 und führte es erfolgreich jahrzehntelang)  nun unter eigenem Namen fortgesetzt wird und sagen „Welcome back on board“!

Kategorien
Allgemein

ssl://stmp.gmail.com:465 – SSL operation failed – Sending mails via google mail failed

Wenn man auf einem Cloud-Server von Hetzner den Versand einer E-Mail über ein Google Mail Konto durchführen möchte und dafür den Symfony Mailer (symfony/google-mailer) benutzt, bekommt man evtl. folgende Fehlermeldung:

ssl://smtp.gmail.com:465": stream_socket_client(): SSL operation failed with code 1. OpenSSL Error messages:

error:1408F10B:SSL routines:ssl3_get_record:wrong version number

Die Fehlermeldung ist leider nicht sonderlich hilfreich und hat uns mehrere Stunden Recherche gekostet. Letztlich konnten wir das Problem aber beheben, die Lösung findet man auf Stackoverflow.

Kategorien
Antiquariatshomepage

Ansichtskarten Online Shop – Relaunched

Vorweg: Ich bedanke mich für die Hinweise meiner Leser, diese Webseite mal wieder zu akualisieren. Solange man genügend mit Fremdprojekten zu tun hat, bleibt dafür aber meist wenig Zeit. Von daher bitte ich schon jetzt um Verständnis, wenn der nächste Beitrag wieder einige Zeit benötigen wird :-)

Nach rund 180h Entwicklungszeit freue ich mich, den Relaunch des Ansichtskarten-Online-Shops von Herrn Sölch aus Veitshöchheim abgeschlossen zu haben. Der Shop hat derzeit ein Sortiment von ca. 88.000 Ansichtskarten aus aller Welt, welches jede Woche kontinuierlich wächst. Im neuen Shop kann man nun um einiges zielgerichteter Suchen, als das bisher möglich war. Dem wiederkehrenden Sammler bietet insbesondere die Funktion der zeitlichen Einschränkung (Erfassungsdatum) eine gute Möglichkeit, neu erfasste Ansichtskarten des eigenen Sammelgebietes schnell zu finden und ggfs. zu bestellen. Der Shop läßt sich dank des responsiven Layouts wunderbar auf dem Desktop, Tablet oder Smartphone benutzen

Der Shop ist komplett mit dem Symfony-Framework programmiert. Beim Frontend habe ich Twitter-Bootstrap eingesetzt. Die Suche basiert auf Elasticsearch mit der PHP-Bibliothek Elastica und dem dazu passenden Symfony-Bundle. Die aktuellen Versionssprünge und API-Änderungen bei Elasticsearch machten den Einsatz nicht unbedingt einfacher, aber die aktuell eingesetzte Version funktioniert schon ganz prima. Als Backend dient ganz klassisch eine MySQL-Datenbank. Die Daten werden direkt über eine Excel-Datei in die Datenbank importiert.

Historische Ansichtskarten und Heimatbelege

Sie möchten auch eine Webseite bzw. einen individuellen Shop programmiert haben? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Kategorien
Codeschnipsel

Dateien umbenennen und numerischen Wert hinzuaddieren

Um zu vorhandenen Dateien (in diesem Beispiel jpg-Bilder) jeweils 1.000.000 dazu addieren zu können, genügt der folgende Befehl:

rename 's/^(\d+)/1000000+$1/e' *.jpg

So wird aus:

13831_1.jpg
13838_1.jpg
138035_1.jpg
138037_1.jpg
138039_1.jpg

dann folgendes:

1013831_1.jpg
1013838_1.jpg
1138035_1.jpg
1138037_1.jpg
1138039_1.jpg
Kategorien
Job whBOOK

whBOOK 5.4 Update Rollout

Diese Woche haben wir unsere Antiquariatssoftware whBOOK in Version 5.4 veröffentlich. Neben der üblichen Beseitigung von Fehlern, gibt es auch wieder einige interessante Neuerungen. So wurde z.B. das Portal Rakuten in whBOOK integriert (Bestell-Scan). Außerdem wurde für die Nutzer des Amazon-Preisabgleiches eine Historie eingeführt, mit der sich Preisänderungen pro Buch detailiert verfolgen lassen. Vollständig umgestellt wurden außerdem sämtliche Schnittstellen von Amazon auf deren MarketPlaceWebservices (MWS).

Eine vollständige Liste der Änderungen findet der interessierte Leser hier.

Kategorien
Allgemein

Sencha Touch iOS Packaging & Deployment

export CODESIGN_ALLOCATE="/Applications/Xcode.app/Contents/Developer/usr/bin/codesign_allocate"
codesign -s "iPhone Developer" myApp.app
Kategorien
Codeschnipsel

IP’s aus Apache-Logs extrahieren

cat access_log | grep 'Googlebot' | cut -d' ' -f1 | sort | uniq

… extrahiert alle IP-Adressen aus dem Access-Log des Indianers, die vom Googlebot verwendet wurden…

Kategorien
Codeschnipsel

Bash rename führende Nullen einfügen

#!/bin/sh
for a in [0-9]*.jpg; do
    b=$(printf %06d.jpg ${a%.jpg})
    if [ $a != $b ]; then
	mv $a $b
    fi
done;
Kategorien
Administration

Festplatte überprüfen mit smartctl aus den smartmontools

Draußen waren es heute 31°C. Im Rechenzentrum war es offenbar ähnlich warm, denn gegen 15:30 Uhr hat sich ein Datenbankserver in den Feierabend verabschiedet. Der Reboot hat dann gut 30min gedauert (aufgrund der Filesystem-Checks). Das blöde ist allerdings, dass das Raid-1 nen Knacks wegbekommen hat und sich nun neu synchronisiert. Beim Support hat man mir empfohlen, die Festplatten mit smartctl einmal zu überprüfen. Das Ganze funktioniert folgendermaßen: